Erstes Sturm-Update der Berufsfeuerwehr Zwickau

  • Drucken

Die Stadtverwaltung Zwickau informiert:
Erstes Sturm-Update der Berufsfeuerwehr Zwickau

Aktuell zieht Sturmtief "Ylenia", zum Teil auch mit Orkanböen und Regenschauern, über Deutschland. Auch in Zwickau ist es ungemütlich und stürmisch geworden. Die Zwickauer Berufsfeuerwehr gab jetzt ein erstes Update zum heutigen Einsatzgeschehen. Allem voran sei die Lage derzeit „relativ entspannt“, es gab glücklicherweise bisher nur 9 kleinere sturmbedingte Einsätze.

Zu zwei ersten parallellaufenden Einsätzen mussten heute Morgen um 5.50 Uhr die Feuerwehren Auerbach und Mosel ausrücken. Ein weiterer Einsatz mit Drehleiter erfolgte in Wilkau-Haßlau. Genau in dieser Zeit schlugen auch die Brandmeldeanlagen der Westsächsische Hochschule Zwickau, des Heinrich-Braun-Klinikums und im Schloss Osterstein Alarm. Zum Glück handelte es sich in allen drei Objekten nur um Fehlalarme.

Aufgrund der aktuellen Wettermeldungen bzw. -entwicklung ist auch weiterhin Vorsicht geboten. Die Berufsfeuerwehr empfiehlt deshalb, sich während des Sturms möglichst in Gebäuden aufzuhalten, lose Gegenstände in den Außenbereichen zu sichern und Fahrzeuge möglichst nicht in der Nähe von Bäumen zu parken.

Auch Wälder und Parkanlagen sollten in den kommenden Tagen zur eigenen Sicherheit nicht betreten werden. Aufgrund des Sturms besteht ein erhöhtes Risiko von Astabbrüchen und Umstürzen ganzer Gehölze, warnt das Garten- und Friedhofsamt. Letzteres wird vor allem durch den Regen und aufweichenden Erdboden begünstigt. Eine Gefahr bleibt auch nach Abflauen des Sturms bestehen, da nicht alle Wald- und Parkbereiche sofort kontrolliert und gesichert werden können. Um Vorsicht wird ebenso im Bereich von Baumbeständen im Stadtgebiet gebeten.