Konzertreihe Schumann Plus startet

Das Robert-Schumann-Haus informiert:
Konzertreihe Schumann Plus startet mit Schumann-Nachfahrinnen in die Saison

Das Robert-Schumann-Haus Zwickau startet nach der pandemiebedingten Pause wieder seine beliebte Konzertreihe Schumann Plus: am Sonntag, 27. Februar 2022 um 17 Uhr sind mit Anke-Christiane Beyer und Heike-Angela Moser zwei Nachfahrinnen des Komponisten zu Gast. Auf dem Programm stehen die Romanzen für Violine und Klavier op. 22 von Clara Schumann in Adaption für Oboe und Klavier, die Drei Romanzen für Oboe und Klavier op. 94 von Robert Schumann und die Sonate für Oboe und Klavier von Paul Hindemith. Karten für das Konzert sind ab Donnerstag, dem 10. Februar erhältlich.

Eintrittskarten zu 12 Euro (ermäßigt:. 9 Euro) sind ab dem 10. Februar 2022 an der Museumskasse zu den gewohnten Öffnungszeiten erhältlich. Zum Konzert gelten die in der dann aktuellen Sächsischen Corona-Notfallverordnung erlassenen Vorgaben. Das heißt, dass der Konzertbesuch nur unter Einhaltung der 2G+-Regelung möglich ist. Zutritt haben demnach nur geimpfte oder genesene Personen mit einem zusätzlichen negativen Testergebnis (Antigentest nicht älter als 24 h, PCR-Test nicht älter als 48 h).

Wenn pandemiebedingt keine weiteren Einschränkungen erfolgen sollten, werden am 13. März (17 Uhr) Anna Sophie Dauenhauer (Violine) und Lukas Maria Kuen (Klavier), am 24. April (17 Uhr) das Klavierduo Soós-Haag und am 15. Mai (17 Uhr) Gotthold Schwarz (Bariton) und Michael Schönheit (Hammerflügel) im Robert-Schumann-Haus Zwickau gastieren.